Rang 3 beim Trumer Triathlon

Zu einem der wohl populärsten Triathlons in Österreich, ging es dieses Wochenende für den RTT-Passail Athleten Christoph Schlagbauer ins Salzburger Seenland, wo der Trumer Triathlon mit über 1000 Teilnehmern über diverse Distanzen wartete.

International stark besetzt ging bei fast 35 Grad am Sonntag die Halbironman-Distanz über die Bühne, wobei am Ende doch die Österreicher ganz vorne stehen sollten. Nach 8 Saisonsiegen im Vorjahr konnte der Tiroler Thomas Steger mit seinem bereits 6. Sieg heuer den mehrfachen Triathlon Staatsmeister Franz Höfer bei seinem Heimrennen auf den 2. Rang verweisen. Nicht einmal 4 Minuten dahinter kam auch schon Christoph Schlagbauer als Gesamt 3. ins Ziel: „Das Rennen erinnerte mich von Anfang bis Ende an das auf Hawaii. Ich habe davor schlecht geschlafen und es war verdammt heiß, da kann es einfach nur so gut gehen!“

Nach dem 3 Rang auf Mallorca, von dem wir berichteten, schlitterte der Mortantscher durch einen hartnäckigen Virus in eine Saisonkrise, von der er sich nur langsam – zunächst mit einem 3. Rang beim Triathlon in Riegersburg – erholte. Rechtzeitig vor der Halbironman-Europameisterschaft in 3 Wochen in Deutschland scheint er nun wieder vollends in Form zu kommen. „Mein Ziel ist ein Platz unter den besten 15., wobei ich natürlich von einer TopTen Platzierung träume. Dafür werde ich mich natürlich in den letzten Tagen noch bestens vorbereiten und am Tag X alles geben!“, meint der 24-Jährige zu seinem ersten Meisterschaftsstart in einem starken Profifeld.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.