St. Kathreiner Genusslauf

Der dritte Lauf zum Weizer Bezirkslaufcup ging bei sehr sommerlichen Temperaturen in St. Kathrein am Offenegg über die Bühne. Für viele traf, der Titel „Genusslauf“ deshalb nur bedingt zu.

Man wollte es anfangs nicht ganz wahrhaben, aber selbst im „Hochgelegenen“ St. Kathrein hielt der Sommer unbarmherzig Einzug. Die Sonne knallte auf die zahlreich erschienen Läuferinnen und Läufer nieder. Da es anders auch fast nicht möglich, aufgrund der Topographie zählt der Kathreiner Lauf auch zum Berglaufcup. Was natürlich auch viele Berggämse anlockte.

Wie schon auch in den vorangegangenen Läufen waren viele Passailer (vor allem viele RTT Kids) mit von der Partie, wahrscheinlich auch um die Generalprobe für das anstehende Heimrennen in Passail zu absolvieren.

Diese gelang auch wirklich sehr gut! Bei den von der Chris gecoachten RTT Kids gewann Klammler Clemens bei der Klasse U6 Bambinis eindrucksvoll seine Wertung.

Zweite Plätze erreichten: Rose Clemens und Vorraber Beate, sowie auf dem tollen dritten Klassenrang landeten: Reisinger Livia und  Wild Sebastian. Knapp am Stockerl vorbei, und weiters sehr stark von den Kids waren mit dabei: Klammler Daniel, Klammler Jakob, Reisinger Chiara, Brunnader Kathrin, Wild Natalie, Mandl Laura, Harb Laura, Herbst Tobias, Klammler Viktoria und Matjasic Ryan.

Nicht minder erfolgreich waren die RTT Athleten im Haupt- und Hobbylauf. Im Hobbylauf stand erstmals in Ihrer läuferischen Karriere unsere Luise am Stockerl, obwohl sie sich aufgrund der Teilnehmerzahl in ihrer Klasse nicht wirklich darüber freuen konnte, obwohl sie die für sie hohen Berge in St. Kathrein besiegt hat..

Im Hauptlauf gab es viele Klassengewinne für den RTT, allen voran unsere Berggams Gotti Knoll, Greimel Chris, Paula Knoll-Rumpl die auch die Gesamtwertung bei den Damen für sich entschied, und Schaffer Michi.

Des Weiteren am Start war unser Ali, der ca. 1 Monat vor seinem Höhepunkt in Kärnten immer besser in form kommt, und mit 58min, die 12bergigen Kilometer unter einer Stunde bewältigte. In Anger lieferte sich unser Obmann Bernd Kohlhauser noch eine Schlacht mit dem Iron Ali, wer der schnellere der beiden Obmänner ist, musste aber in St. Kathrein eingestehen, dass unser Ali kurz vor seinem Highlight und beinahe schon „Heimrennen“ in Kärnten für ihn heute nicht schlagbar war.

Es sei noch erwähnt, dass unser Profi Christoph Schlagbauer, es sich nicht nehmen lies nach seiner überstandenen Erkältung einen Trainingslauf in Kathrein zu absovlieren.

Schon kommmenden Freitag ist Heimrace in Passail, das heißt schnell und gut regenerieren, damit wir auch zu Hause in Passail ein paar Heimsiege feiern können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.