Trainingslager Lanzarote 2014

Wenn es nach dem Wetter geht, hätten die vier Athleten des RTT-Passail, die es wie in den letzten Jahren auch heuer wieder auf die Kanareninsel Lanzarote verschlug, keinen besseren Zeitpunkt finden können. Die hoffentlich letzten feucht-kalten Tage des Winters verbrachten Christoph Schlagbauer, Tom Pilgerstorfer, Chrissi Schober sowie Katrin Gröppel genau dort, um sich eine optimale Trainingsgrundlage für die heurige Triathlonsaison zu legen.

Den Sponsoren sei Dank, konnte es sich der angehende Profi Christoph leisten, drei Wochen im Triathlontrainings-Eldorado Europas zu verbringen und dort an die 1.800km mit 20.000hm am Rad, sowie etliche Kilometer laufend und schwimmend abzuspulen. Als bester Trainingspartner entpuppten sich dabei die kanarischen Winde, gegen die es oft anzukämpfen galt, um das Abendbuffet im Hotel noch bei Tageslicht zu erreichen.

Nicht minder wichtig waren auch die Kollegen des Vereins. Während Katrin aufgrund ihres Lehrerberufs nur eine Woche an ihrem Formaufbau arbeiten konnte, kämpften sich der frisch gebackene Doktor der Technik Tom mit seiner Lebensgefährtin Chrissi zwei Wochen über die Berge und Hügel der Insel.

Damit hat das Quartett einen ersten großen Schritt zum Erreichen der Ziele in der heurigen Saison getan, ob es zum Bespiel wie bei Christoph die Vorbereitung auf die erste lange Profisaison ist, oder bei Katrin die Verbesserung ihrer Zeit ihres ersten Ironmans in Klagenfurt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.